Wie im Vorjahr ging es diesmal wieder zum Camping Hohenbusch bei St. Vith. Der Campingplatz mit Schwimmbad, Grill und Tierpark war einfach zu schön um nicht noch einmal dorthin zu fahren. Die Strecke dorthin und die Runde von dort wurden natürlich neu ausgewählt.

Am Mittwoch ging es los mit einer km langen Eifelfahrt. Die Strecke führte zuerst um die Nordeifel herum, bei Kall ging es dann ober hoch auf die Eifelhöhen. Vorbei an Kloster Steinfeld, durch kleine verlassen wirkende Dörfer, bergab ins Tal und natürlich Höhenmeter sammelnd wieder hoch. Über kleine Nebenstraßen wurde das Ourtal und die belgische Grenze erreicht. Endlich lief es mal ein paar Kilometer durch das Tal, vorbei an Schönberg ... halt, an Schönberg geht nicht vorbei, Bäckerei. Bei St. Vith der letzte - oder war es der vorletzte - Knipp zurück auf Höhe. Am Ende standen 140 km mit über 2000 Höhenmeter auf dem Tacho. Am Abend gab es wieder den großen Gasgrill vom Camping und einen gehobenen Flüssigkeitsausgleich.

Nach ausgedehntem Frühstück wurde am Donnerstag der Ardennen-Rundflug gestartet. Über Vielsalm, durch das Ourthetal und durch das Ourthetal, rüber nach Luxemburg, Weiswampbach, Ourtal und bei Bracht in den langen finalen Anstieg. Nach 130 km mit insgesamt wieder über 2000 Höhenmeter war der Camping Hohenbusch erreicht.

Am dritten Tag wurde als Abschlusstour nach Hause gefahren. Über Recht und Pont nach Malmedy und weiter über den Vennbahnweg bis Kornelimünster. Hinter Malmedy erwischte uns dann doch noch die einzige Regenschauer an den 3 Tagen auf dem Rad. Mit nur 100 km und nur rund 700 Höhenmeter ein erholsamer Abschluss.

Kermetertour

Strecke und Höhenprofil